Bildung für nachhaltige Entwicklung in der Wollwerkstatt

Hier finden sie alle unsere Angebote rund um die Wollwerkstatt.  Die Angebote sind auf 180 Minuten ausgelegt und richtet sich nach Alter/ Jahrgangsstufe der Kinder/Jugendlichen. Anreise ist mit dem Bus oder dem Zug möglich. Unsere Preise finden Sie

BNE Angebot

BW1: Wunderfaser Wolle

Wir entdecken Wolle als nachwachsenden Rohstoff und finden Möglichkeiten der Nutzung.   Gemeinsam finden wir heraus, welche Eigenschaften Wolle hat und wofür sie gebraucht wird. Wir entwickeln neue Ideen für die Verwendung der Wolle von alten Landschafrassen.

Beim Besuch im Schafstall erleben wir die vierbeinigen Wolllieferanten hautnah. 

Altersentsprechend beschäftigen wir uns mit der Herkunft und den Eigenschaften von Wolle, den Eigenschaften von tierischen und synthetischen Fasern im Vergleich, in Bezug auf Textilien im Kleidungs- und Wohnbereich. Dieses Angebot ist ganzjährig buchbar. Es richtet sich an Kindergärten, Grundschulen und weiterführenden Schulen der Sekundarstufe I.

Bildungsangebot

BW2: Von der Wolle zum ...?

Welche Produkte aus Wolle gibt es und wie werden sie hergestellt? Ganz praktisch erleben wir die einzelnen Verarbeitungswege von der weichen Wolle über den Faden zum wetterfesten Stoff. Ein Produkt zum nach Hause nehmen entsteht dabei. Gemeinsam beleuchten wir, welche globalen Produktionswege sich hinter Wollprodukten verstecken, wie nachhaltig sie sind und sammeln gemeinsam Vor- und Nachteile.

Anknüpfend an Textiles Gestalten geht es in diesem Modul um Wollverarbeitung im globalen und lokalen Setting. Dabei steht das selber ausprobieren im Vordergrund. Es richtet sich an Kindergärten, Grundschulen und weiterführenden Schulen der Sekundarstufe I.

Bildungsangebot

BW3: Vom goldenen Vlies und der Reise in die Tonne

Wir starten eine Reise in die Zeit. Wann begann der Mensch Wolle zu nutzen? Wie entwickelte er Werkzeug dafür? Wie und wo nutzen wir Wolle auch noch heute? Und was machen wir mit der Wolle auf unserem Hof? 

In diesem Modul entdecken wir ganz praktisch das Werkzeug, indem wir uns selbst im Verarbeiten probieren und setzen uns kritisch mit der Entwicklung von Wolle als Textil auseinander. Es beinhaltet Themen der Geschichte, vergessenen Berufen, der Entwicklung der Industrie, der Globalisierung hin zu Tierwohl und Labels der Textilbranche.